Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Dokumentation der nach § 4d Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) meldepflichtigen automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Gewährleistung des Datenschutzes und der Schutz Deiner Persönlichkeitsrechte ist uns ein wichtiges Anliegen. § 4g BDSG schreibt vor, dass der Beauftragte für den Datenschutz auf Antrag jedermann in geeigneter Weise die folgenden Angaben entsprechend § 4e BDSG Nr. 1 bis 8 verfügbar zu machen hat. Dieser Verpflichtung kommt der Münchner Löwen Club e.V. unmittelbar in Form eines öffentlichen Verfahrensverzeichnisses nach.

1. Name und Anschrift der verantwortlichen Stelle:

Hausanschrift:
Münchner Löwen Club e.V.
c/o Dieter Weissenborn
Gottfried-Böhm-Ring 32
81369 München

Postanschrift:
Münchner Löwen Club e.V
Postfach 33 01 63
80061 München

2. Vorstand:

Dieter Weissenborn
Sven Jeebe
Raymund Spiegl

3. Vorstand für Datenverarbeitung der verantwortlichen Stelle:

Sven Jeebe

4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung:

Hauptzweck des Vereins ist lt. Satzung die Förderung guter zwischenmenschlicher Beziehungen am Motorsport Interessierter und ihrer Freunde. Die personenbezogenen Daten werden für diesen Hauptzweck sowie der damit verbundenen Nebenzwecke verwendet, um damit u. a. unsere Verbindungen zu den Mitgliedern und registrierten Freunden aufrecht zu erhalten. Neben der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten für den Hauptzweck werden u. a. personenbezogene Daten im Rahmen begleitender oder unterstützender Funktionen wie etwa dem Versand der Clubzeitschrift „Löwenspiegel", dem Internetauftritt des Vereins, der im Zusammenhang mit dem Clublokal UnderGround stehenden Zutrittsregistrierungen, Betriebs- und Verwaltungszwecke sowie der Lieferanten- und Dienstleistungsverwaltung erhoben, verarbeitet und genutzt.

5. Beschreibung der Kategorien der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien:

Es werden zu folgenden Gruppen zur Erfüllung der unter 4. genannten Zwecke im wesentlichen die im folgenden aufgeführten personenbezogenen Daten bzw. Datenkategorien erhoben, verarbeitet und genutzt:

- Mitglieder
im Wesentlichen Adressdaten, einschließlich Telefon und E-Mail-Daten, Geburtsdatum, Auskünfte, Bankverbindungen

- Registrierte Freunde
im Wesentlichen Adressdaten, einschließlich E-Mail-Daten, Geburtsdatum, Auskünfte, Registrierungsdatum

- Beschäftigtendaten
im Wesentlichen Vertrags-, Stamm- und Abrechnungsdaten (Angaben zu Privat- und Geschäftsadresse, Tätigkeitsbereich, Gehaltszahlungen, Name und Alter von Angehörigen soweit für Sozialleistungen relevant, Lohnsteuerdaten, Bankverbindungsdaten, der/dem Beschäftigten anvertrauten Vermögensgegenstände); Daten zur Personalverwaltung und -steuerung; Arbeitszeiterfassungsdaten sowie Zugangskontrolldaten; Terminverwaltungsdaten; Daten zur Kommunikation sowie zur Abwicklung und Kontrolle von Transaktionen sowie der technischen Systeme; Notfallkontaktdaten zu vom Beschäftigten ausgewählten Personen, die im Notfall kontaktiert werden sollen

- Interessenten- und Nichtmitgliederdaten
Adressdaten, einschließlich E-Mail-Daten

- Lieferanten-, Vermittler-, Dienstleister- und Agenturdaten
im Wesentlichen Adress-, Geschäfts- und Vertragsdaten; Kontaktinformationen; Lieferanten / Dienstleister (Adressdaten; Kontaktkoordinaten; Bankverbindungen, Vertragsdaten; Terminverwaltungsdaten; Abrechnungs- und Leistungsdaten); Kontaktpersonen zu vorgenannten Gruppen

6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der Daten:

- Öffentliche Stellen, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten (z. B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden, Aufsichtsbehörden).
- Interne Stellen, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind (im Wesentlichen: Personalverwaltung, Buchhaltung, Rechnungswesen, Einkauf, Marketing, Allgemeine Verwaltung, Vertrieb, Telekommunikation und EDV).
- Externe Auftragnehmer, die zur ordnungsgemäßen Geschäftsabwicklung einen Zugriff auf die Daten benötigen, entsprechend § 11 BDSG.
- Weitere externe Stellen wie z. B. Kreditinstitute (Mitgliederbeiträge, Gehaltszahlungen), Unternehmen soweit der Betroffene seine schriftliche Einwilligung erklärt hat oder eine Übermittlung aus überwiegendem berechtigtem Interesse zulässig ist.
- Andere Vereine im Rahmen der satzungsgemäßen Zusammenarbeit.

7. Datenübermittlung in Drittländer:

Datenübermittlungen in Drittstaaten ergeben sich nur im Rahmen der Satzung, der Vertragserfüllung, erforderlicher Kommunikation sowie anderer im BDSG ausdrücklich vorgesehener Ausnahmen. Im Übrigen erfolgt keine Übermittlung in Drittstaaten; eine solche ist auch nicht geplant.

8. Regelfristen für die Löschung der Daten:

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, wenn sie nicht mehr zur Erfüllung der Satzung bzw. zur Vertragserfüllung erforderlich sind. So werden die handelsrechtlichen oder finanzwirksamen Daten eines abgeschlossenen Geschäftsjahrs den rechtlichen Vorschriften entsprechend nach weiteren zehn Jahren gelöscht, soweit keine längeren Aufbewahrungsfristen vorgeschrieben oder aus berechtigten Gründen erforderlich sind. Daten registrierter Freunde werden routinemäßig spätestens 24 Monate nach dem letzten Besuch im Clublokal UnderGround gelöscht, sofern diese nicht mehr zur Erfüllung der Satzung bzw. zur Vertragserfüllung, der Kommunikation oder der technischen Gewährleistung erforderlich sind. Kürzere Löschungsfristen werden auf besonderen Gebieten genutzt. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die unter 5. genannten Zwecke wegfallen.

Kontakt:

Datenschutzbeauftragter des Münchner Löwen Club e.V.
Postfach 33 01 63
80061 München
Telefon: +49 (0)7 00 38 89 94 99