Antigewalt

Antigewalt

Herzlich Willkommen …

  • wenn Du Informationen zu antischwuler Gewalt in München / Bayern oder allgemein suchst

  • wenn Du Dich präventiv vor homophoben Aggressionen schützen möchtest

  • wenn Du antischwule Gewalt erfahren hast und Hilfe brauchst

Unsere Gesellschaft ist gegenüber Schwulen, Lesben, Trans & Bi´s offener & toleranter geworden – die Akzeptanz homosexueller Liebe & Lebensweisen wächst – trotzdem gibt es immer wieder homophobe Aggressionen & antischwule Gewalt mit unterschiedlichen Motivationen!

Scham, Angst, Trauma sind oft Gründe, warum diese Taten nicht gemeldet werden und Opfer schweigen – daher ist die Dunkelziffer solcher Vorfälle sehr hoch … das gilt aber auch besonders für Gewalt die innerhalb einer Beziehung ausgeübt wird!

Der MLC möchte hier seinen Mitgliedern & Freunden zu diesem Thema informieren und Wege zur Hilfe aufzeigen –
so eine Seite wie diese hier lebt aber auch von Kommunikation & Austausch …

Wir freuen uns daher auch auf Dein Feedback:

Thorsten
antigewalt@mlc-munich.de

Hilfe

Du bist Opfer homophober Aggressionen und / oder antischwuler Gewalt geworden? Was Du tun kannst und wo Du Hilfe bekommst:

• am besten sofort: Wähle 110!
Melde den Vorfall der Polizei und zeige den/die Täter an. Nur so können Täter gefasst werden – nicht anzeigen schützt den Täter!
• wenn Du angegriffen wirst, versuche eher zu fliehen als mit Gegenwehr zu antworten – gehe nicht auf verbale Provokationen ein!
• bitte evtl. Anwesende um Unterstützung!
• solltest Du bei der Polizei Diskriminierung befürchten oder Dich schämen – es gibt in München das Kommissariat 105 für Opferschutz

Opferberatung
089/2910-4444
Bayerstraße 35-37
80335 München
Mo – Fr  08.00-11.00 Uhr
Mo – Do 13.00-15.00 Uhr

Hier sind Polizeibeamte besonders geschult und für das Thema Gewalt gegenüber Homosexuellen sensibilisiert!

• wende Dich an das Anti-Gewalt-Projekt der SUB-Beratungsstelle
Tel.: 089/26025070
agp@subonline.org

Dort sind Mitarbeiter für Dich da – auch diskret & anonym wenn Du es möchtest … und auch bei Gewalt innerhalb einer Beziehung, durch schwules Mobbing oder Missbrauch: Lass Dir helfen!

• wende Dich an das Aktionsbündnis für Solidarität
Es ist wichtig dass antischwule Gewalt & homophobe Aggressionen gemeldet & dokumentiert werden – auch damit die Verantwortlichen in der Szene ein aktuelles Bild über die Tendenzen & Entwicklungen bekommen!
Hier findest Du ein Kontaktformular, welches Du auch anonym nutzen & ausfüllen kannst … es kann auch der erste Schritt zur Hilfe sein – nutze sie!

Prävention

Sei wachsam, vorausschauend & umsichtig … immer & überall!

Das Kommissariat 105 für Opferschutz bietet in Zusammenarbeit mit Münchner Polizei-Inspektionen einen Kurs für Zivilcourage & Selbstsicherheit an.

Ziel des seit 1999 angebotenen Trainings ist neben dem Erlernen von Zivilcourage (wie helfe ich anderen) auch das Erlernen von Selbstsicherheit (wie helfe ich mir selbst). Dabei geht es überwiegend um Verhaltensmuster, die in Rollenspielen erarbeitet werden. Helfen – ohne sich selbst in Gefahr zu bringen!

Der Kurs eignet sich insbesondere auch für solche Teilnehmer/innen, die selbst Opfer geworden sind – oder Opfern helfen möchten.

Zur Stärkung des Sicherheitsempfindens wird in Zusammenarbeit mit den Kontaktbeamten der örtlichen Polizeiinspektionen ein POLIZEI-Kurs angeboten, der Euch insbesondere auf folgende Fragen Antworten gibt:

Wie erkenne ich Gefahren rechtzeitig?
Wie verhalte ich mich in Gefahrensituationen?
Wie setze ich meine Stimme effektiv ein?
Wie verteidige ich mich sinnvoll?
Wo sind besondere Risikobereiche?
Was ist Notwehr / Nothilfe?

Der etwa vierstündige Kurs für jeweils 15 bis 20 Teilnehmer wird allen Münchner Stadt- und Landkreisbürgern kostenlos angeboten. Der Verein „POLIZISTEN HELFEN – Polizeifreunde München e.V.“ finanzierte in vollem Umfang die Kursunterlagen und Materialien. Die Durchführung erfolgt beim Kommissariat 105 oder durch einen der über 80 ausgebildeten Kontaktbeamten bei den örtlichen Polizeiinspektionen.

Wir können diesen Kurs sehr empfehlen und organsieren gerne Kurse für & mit MLC-Mitgliedern, Freunden & Interessierten – bei Interesse bitte eine mail an Thorsten antigewalt@mlc-munich.de

Die Isarbiker haben diesen Kurs übringens schon besucht – wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, kontaktiere sie oder komm zu ihrem Stammtisch an jedem 1. & 3. Mittwoch im Monat (ab 20.00 Uhr im Kreuzberger auf der Westermühlstr. 32 in München)

MLC Fanshop