MLC verabschiedet langjährige Vorstände
Neuer Vorstand will den Traditionsverein in die Zukunft führen

Bereits im Vorfeld hatten die langjährigen Vorstände Dieter, Raymund und Werner angekündigt, nicht zur Wiederwahl anzutreten.
Unter ihrer Führung hat sich der MLC zum größten Fetisch-Verein Europas mit über 600 Mitgliedern weiterentwickelt. Der Verein, als wesentlicher Teil der Münchner Gay-Community, ist Dank ihres Einsatzes weit über die Grenzen Münchens hinaus bekannt geworden.

Das herausragende Engagement der drei Vorstände über viele Jahre hat die Mitgliederversammlung mit einer Verabschiedung gewürdigt, in der auch die große Freude sowie Dankbarkeit ausgedrückt wurde, dass die Vorstände auch nach ihrer Amtszeit dem Verein treu bleiben und dem neuen Vorstand unterstützend zur Seite stehen wollen.

Mit Curtis, Benjamin und Martin wurden drei ebenfalls schon seit Jahren im Verein außerordentlich engagierte Mitglieder zu neuen Vorständen gewählt. Alle drei sind auch über die Münchner Grenzen hinaus in der Fetisch-Szene gut vernetzt und haben bereits im MLC und auch in weiteren Community-Organisationen und bei Events als (Mit-) Organisatoren und Ideengeber ihr Engagement gezeigt. Sie haben sich gemeinsam zum Ziel gesetzt, die stolze, über vierzigjährige Tradition des MLC fortzuführen und den erfolgreichen Verein nicht nur in München, sondern auch in der internationalen Fetisch-Szene weiter zu etablieren und in die Zukunft zu führen.

Neben dem Vorstand wurden auch die Revisoren neu gewählt. Während Lukas sich gegen eine weitere Amtszeit ausgesprochen hat, konnten wir Franz, mit über 16 jähriger MLC Revisortätigkeit, für eine weitere Amtszeit überzeugen. Neuer Revisor ist Torsten, der als Jurist auch einschlägige Erfahrung als Revisor hat.

Wir bedanken uns bei Dieter, Raymund und Werner für ihren unermüdlichen Einsatz für den MLC. Den neuen Vorständen und Revisoren gratulieren wir herzlich zur Wahl und wünschen ihnen bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit für den MLC viel Erfolg.


Juhu – das UnderGround ist wieder geöffnet!

Liebe Mitglieder und Freunde des MLC,

die Corona-Pandemie hält uns weiter in Atem. Zwar treten an diesem Wochenende Lockerungen der gesetzlichen Regelungen in Kraft, für uns steht aber der bestmögliche Schutz der Gesundheit unserer Gäste und der freiwilligen Helfer im UnderGround an erster Stelle.

Daher haben wir uns dazu entschieden, das UnderGround  ab Sonntag 03.04.2022 bis auf Weiteres unter Anwendung der 2G-Regelung (2-fach geimpft oder genesen) zu betreiben.

Die bisherige Maskenpflicht auf dem Gelände des UnderGround bis nach erfolgreicher 2G-Kontrolle gilt ebenfalls weiterhin.

Wir hoffen auf Euer Verständnis für diese Maßnahmen, die Eurem und dem Schutz der freiwilligen Helfer im UnderGround dienen.

Diese neue Regelung wird regelmäßig überprüft und ggf. angepasst werden.

Eine online Registrierung für das UnderGround ist nicht mehr erforderlich!

Eintrittspreise:
Vergünstigter Eintrittspreis für MLC Mitglieder: 10 EUR
Ohne Mitgliedsausweis wird Einlass zum regulären Eintrittspreis gewährt.

Regulärer Eintrittspreis für eine Tagesmitgliedschaft: 17 EUR

Reduzierter Eintrittspreis für Personen U25 Jahre im Rahmen einer Tagesmitgliedschaft: 12 EUR


Slide 1
Das MLC
Fetish Summer Weekend

Slide 1

Wiesn Infos 2022
Image is not available
Aktuelle Information zum Gay Sunday / Oktoberfest 2022

Liebe Mitglieder und Freunde des MLC,
da das Oktoberfest schon in aller Mund ist:

wenn das Oktoberfest 2022 stattfindet, wird es auch wieder den Gay Sunday am 18.09.2022 in der Bräurosl geben*!

Wir freuen uns schon jetzt darauf, mit euch allen ein geiles Oktoberfest zu feiern!

Euer MLC-Vorstand.
*Selbstverständlich unter Beachtung der dann gültigen Vorschriften und Bedingungen.

H I N W E I S:

Laut Vorschrift des Kreisverwaltungsreferat (KVR) München sind wir zur Identitätskontrolle verpflichtet. Daher bitten wir all unsere Partybesucher IMMER einen aktuellen amtlichen Personalausweis, Reisepass oder MLC-Mitgliedsausweis vor dem Einlass an der Kasse vorzuzeigen. Andere Dokumente wie Führerschein oder ähnliches sind nicht gültig und wir müssen den Einlass verweigern.

Wir bitte um euer Verständnis – Euer Vorstand Dieter, Raymund und Werner


Hotelempfehlungen

Das Hotel Deutsche Eiche ist seit mehr als 150 Jahren ein wahres Zentrum der schwulen Community, mitten in der Szene, im Herzen Münchens. Die Eiche überstrahlt die Kettenhotellerie mit einer einzigartigen Mischung aus Münchens schönster Dachterrasse mit Alpen- und Altstadtblick, Mitteleuropas größter Herrensauna, einem Designhotel mit 36 modernen Zimmern und einer, in der Region sehr bekannten Traditionsgaststätte.

Reservierungspflichtige, eigene PKW-Tiefgaragenstellplätze stehen in 100 Meter zur Verfügung und der Underground Club vom MLC (Münchner Löwen Club) ist mit der U-Bahn in kaum mehr als 20 Minuten auch direkt erreichbar.

Die Deutsche Eiche freut sich auf MLC-Gäste.
www.deutsche-eiche.de


10% Rabatt auf Übernachtungen im Holiday Inn München Süd

Für alle Mitglieder und Gäste, die eine Übernachtung in der Nähe des UnderGround´s suchen, haben wir ein Preisabkommen mit dem Holiday Inn München Süd in der Kistlerhofstr. 142 (ca. 200 m vom UnderGround entfernt) abgeschlossen.

Bei Buchung über diesen Link erhaltet Ihr 10% auf die günstigste Best Flexible Rate (Tagesrate). Zu bestimmtem Messe- und Großveranstaltungszeiten (leider betrifft dies auch das Oktoberfest) ist die Vergünstigung leider nicht möglich. Bitte beachtet, dass im linken Bereich unsere Firmen-ID 786798308 eingetragen und die Tarifpräferenz „Münchner Löwen Club“ ausgewählt ist. Nur so erhaltet Ihr den Rabatt.

Der MLC hat lediglich die Vergünstigung ausgehandelt. Buchung, Bezahlung und alles weitere erfolgen ausschliesslich und direkt mit dem Hotel.

HIV-Test per Post mit S.A.M

Eine Info der Münchner Aids-Hilfe:

Infektionen früh entdecken und behandeln
Ein kleiner Stich in den Finger zur Blutentnahme, eine Urinprobe, einige Abstriche mit Wattestäbchen, die Proben in einem Plastikbeutel verstauen und in die Post geben: So einfach funktioniert das neue Heimtest-System S.A.M für Checks auf HIV und Geschlechtskrankheiten. Ab sofort wird es in Bayern für ein Jahr erprobt. Entwickelt wurde das innovative Konzept von der Münchner Aids-Hilfe und ihrem Dachverband, der Deutschen AIDS-Hilfe, ViiV Healthcare und dem Labor Lademannbogen in Hamburg. Mehr Infos auf: https://samtest.de und auf der Seite der Münchner Aids-Hilfe!